Randonnées accompagnées

sam, 28.01.2017 | Date alternative: dim, 29.01.2017

Suisse du Nord-Ouest

Tüfelsschlucht

4 h 00 min moyen 585 m 585 m 12.5 km

Startend beim Bahnhof Hägendorf schlendern wir an der Post und am Gemeindehaus vorbei über den Dorfplatz. Nun beginnt der langsame Aufstieg durch die Tüfelsschlucht. Auf dem bestens gesicherten Weg, der über Brücken, Treppen mit Geländern und Stege führt, steigen wir in die tiefverschneite Schlucht zum Allerheiligenberg hoch. Am Ausgang der Schlucht öffnet sich die Sicht auf das im Winter geschlossene Bergrestaurant und das ehemalige Lungensanatorium. Auf dem höchsten Punkt unserer Wanderung legen wir eine wohlverdiente Rast ein. Je nach Wetter geniessen wir dabei eine imposante Aussicht. Beim Abstieg erfreuen wir uns an der winterlichen Landschaft. Unterhalb der Belchenflue gehen wir durch eine breite Waldstrasse und auf einem Wiesenweglein nach Wuesthof, Fasiswald, Schloss und Gnöd, wo wir kurze Zeit dem Lärm der A2 ausgesetzt sind. Nach Gnöd durchqueren wir nochmals die Schlucht und steigen zur Sandlochhöhle hoch. In südlicher Richtung wandern wir aus dem Wald und durch ein Quartier mit vielen Einfamilienhäusern zum Bahnhof Hägendorf zurück.

Itinéraire
Hägendorf (430) - Allerheiligenrank (662) - Allerheiligenberg (850) - Fasiswald (700) - Gnöd (610) - Hägendorf (430)
Infos
Verpflegung: Aus dem Rucksack
Vue détaillée
Rendez-vous
09:41 h Hägendorf
Chef de course
Silvia Peter, 044 833 65 73, 079 233 98 73
silvia.peter@gmx.ch
Association cantonale
Zürcher Wanderwege
www.zuercher-wanderwege.ch/
Inscription
pas obligatoire
retour à la liste des randonnées