| GL

Aeugsten (****/T2)

Randonnée accompagnée

dim, 13.09.2020 | Date alternative: dim, 20.09.2020
T2
4 h 0 min
difficile
9.8 km
1030 m
1040 m

Durchs schöne Glarnerland. Vieles ändert sich, manches bleibt. So zum Beispiel die Tatsache, dass es im Glarnerland fast nur steile Bergwege gibt. Das stellen wir beim Aufstieg zur Aeugstenhütte fest. Wir wandern vom Bahnhof Mitlödi aus über die Linth und dann weiter auf dem Bergweg, der mehrheitlich im Wald verläuft. Nur die letzten Höhenmeter sind im Zickzack am Wiesenhang zu bewältigen. Unterwegs queren wir Bäche und geniessen immer wieder prächtige Ausblicke in die Talebene und auf den gegenüberliegenden Vorderglärnisch. Die Aeugstenhütte ist von einer wunderschönen Bergwelt umgeben und bietet eine fantastische Rundsicht. Hier, am höchsten Punkt unserer Wanderung, geniessen wir unsere verdiente Rast. Der Abstieg zum Kantonshauptort Glarus ist ebenso steil. Bei Ennetrösligen können wir zum letzten Mal einen Blick auf die schöne Stadt und die Kirche werfen, bevor wir der Linth entlang zum Bahnhof gelangen.

https://www.zuercher-wanderwege.ch/download.php?id=33486_92a85d7d
/download.php?id=33486_92a85d7d
Itinéraire
Mitlödi (503) - Holzbort (984) - Bärenboden (1446) - Aeugstenhütte (1500) - Ennetrösligen (547) Glarus (472)
Itinéraire sur la carte
Infos
Abkürzung: mit Seilbahn ab Ennenda nach Bärenboden; mit der Seilbahn ab Bärenboden nach Ennenda Verpflegung: aus dem Rucksack; verschiedene Möglichkeiten in Glarus
Point de rencontre
08:43 h, Zürich HB Gleis Gleis 5
Point du retour
15:16 h Glarus
Guide
Marianne Heusser Hans-Peter Werder
Association cantonale
Zürcher Wanderwege
www.zuercher-wanderwege.ch/
Inscription
pas obligatoire
retour à la liste des randonnées