WANDERN.CH September 5/2019

Herbst im Maggia- und Verzascatal

Numéro d'article
W.CH5/2019
Numéro ISBN
977-2296-219008-05
Année de parution
2019
Nombre de pages
102
Auteur(s)
Div.
Taille
21 x 28 cm
Maison d'édition
Suisse Rando
prix
CHF 12.00 (Tarif normal)

HERBST IM MAGGIA- UND IM VERZASCATAL

Im September sind die steilen Aufstiege im Tessin nur halb so anstrengend wie in der Sommerhitze. Hochtouren zur Efrahütte und im Bavonatal kontrastieren mit Waldwanderungen im Valle di Lodano und jener ins Maiensäss Revöira nahe Lavertezzo.

 

TIERISCHES GIPFELGESPRÄCH

Heinrich Haller tritt ab. Der langjährige Direktor hat den Schweizerischen Nationalpark geprägt. Und Kolkraben haben ihn geprägt. Serraglio, ein Männchen, hatte besonders viel Vertrauen in ihn, erzählt er auf dem Munt La Schera.

 

DIE SACHE MIT DEN KUHFLADEN

Dank der südlichen Ausrichtung trifft man bis fast auf dem Gipfel des Piz Terza GR weidende Kühe. Ihre Hinterlassenschaften hat man lange von Hand zerstückelt, um sie als Dünger zu verteilen. Alte und neue Traditionen aus dem Val Müstair.

 

DIE MAGIE VON GIPFELNAMEN

Durch Schnee und mit Nagelschuhen stapfte ihr Vater 1946 auf der Schulreise auf den Bella Tola VS. Unsere Autorin hat die damalige Tour nachgewandert – nur des schön klingenden Gipfelnamens wegen.

 

WANDERSCHUHE FÜR DIE KLEINSTEN

Kinder können meist nicht genau sagen, ob und wo ihnen der Wanderschuh drückt. Doch wie finden Eltern heraus, ob der Schuh passt? Antworten aus unserem Praxistest.

L'article a été ajouté au panier


Poursuivre les achats Aller au panier